Willkommen bei tango fuego

Seit 1996 unterrichten wir Tango in Osnabrück, vergnügen uns auf unseren Tanzveranstaltungen im Piesberger Gesellschaftshaus und organisieren Tangoreisen an wunderschöne Orte.

Unsere Tangoreisen findet Ihr auf einer eigenen Seite: www.tangofuego.reisen

Mehr über uns erfahrt ihr hier

Persönlich erreicht ihr uns hier


Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite. Wir freuen uns über Euren Besuch!

Aktuelles


Endlich Tango lernen!

Anfängerkurs
Sonntag, 22. Mai - 19. Juni
5 Termine
14.45 - 16.15 Uhr
€ 73.- | erm. € 50.- pro Person
Piesberger Gesellschaftshaus
Zum Anmeldeformular

Offene Anfängerstunde 

Jeden Dienstag gibt es von 19.30 - 20.30 Uhr eine offene Anfängerstunde im Piesberger Gesellschaftshaus.
Keine Anmeldung nötig.
Einfach kommen und mitmachen!

Milonga mit Volco & Gignoli

Dienstag, 7. Juni

Die beiden argentinischen Musiker leben in Paris und waren 2015 zum ersten Mal bei uns. Sie brennen auf der Bühne ein fulminantes Feuerwerk ab, das man einfach nicht verpassen darf!

Klickt auf das Bild, um ein Video mit den beiden zu sehen,

20.30 - 24.00 Uhr | € 5.- und Spende für die Livemusik
Piesberger Gesellschaftshaus

Klau' den Schritt

Könnt ihr gut beobachten? Dann könnt ihr uns ein paar Schritte "klauen". Wir zeigen Videos mit schönen Tangosequenzen, die ihr nachtanzen könnt. Mal einfach, mal ziemlich kniffelig.
zu den Videos >>>

Milonga-Knigge

Neu auf der Milonga? 
Chaos auf der Tanzfläche? 
Im Milonga-Knigge steht, wie es für alle gut läuft.
Milonga-Knigge >>>

Unsere nächste Tangoreise ...

Tango auf der Frühlingsinsel
29. Mai - 5. Juni 2016
Mehr Informationen zur Reise



Tango schenken

Natürlich bekommt ihr bei uns auch einen Tango-Gutschein für Kurse, Workshops, Einzelstunden, Reisen...
Meldet Euch per Email oder ruft einfach an:
0541. 66 88 364

"Musikalische Abwechselung auf Milongas"

...ist der Titel eines Artikels von Ralf Brand, der in der TANGODANZA (3/2013) erschienen ist. 
Artikel lesen>>>

Schlechte Zeiten für Tangomusiker

Was Livemusik wirklich kostet. Darüber schreibt Ralf Brand in einem Artikel für die TANGODANZA, der in Heft 4/2014 erscheinen ist.
Artikel lesen>>>